Kabelfernsehen Anbieter

Kabelfernsehen bietet neben dem TV-Empfang über Satellit, Antenne oder das Internet eine weitere Möglichkeit, Fernsehprogramme in HDTV zu sehen und bei Bedarf Pay-TV-Sender zu buchen. Hier finden Sie einen Überblick über Deutschlands größte Kabelfernsehen Anbieter.

Überregionale Kabelfernsehen Anbieter

Vodafone

Vodafone ist der größte Kabelfernsehen Anbieter in Deutschland. Er versorgt alle 16 Bundesländer mit Kabel-TV. Die Produkte unterscheiden sich derzeit zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen (ehemals Unitymedia) und den restlichen 13 Bundesländern (ehemals Kabel Deutschland). Vodafone Kabel Deutschland ist Teil der Vodafone Gruppe. Und die ist einer der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Eigene Mobilfunknetze in 26 Ländern, Partnernetze in 55 weiteren Ländern und in 17 Ländern eigene Festnetz-Infrastrukturen.

Kabelfernsehen Anbieter Vodafone
Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland, will bis 2022 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse schaffen

Durch den Zusammenschluss mit Unitymedia kann Vodafone seine Netze zu einem deutschlandweiten Netz vereinen. Mithilfe von Unitymedia wird Vodafone der größte Anbieter von Gigabit-Internet und TV in Deutschland und Europa. Zeitgleich mit dem wieder vereinten Netz nimmt Vodafone die Marke Unitymedia vom Markt. Shops werden umgestaltet und erhalten das deutschlandweit bekannte Vodafone-Logo und die entsprechende Ausstattung. Und auch die Produkt-Sortimente verschmelzen.

Seit September 2019 verkaufen die Unitymedia-Shops bereits Vodafone Mobilfunk-Produkte. In den kommenden Wochen werden hier auch die Festnetz- und TV-Angebote vereinheitlicht. Das sorgt für Klarheit bei allen Kunden in ganz Deutschland.

PΫUR

PΫUR ist die neue Marke der Tele Columbus AG, Deutschlands drittgrößtem Kabelfernsehen Anbieter mit rund 3,3 Millionen versorgten Haushalten. Mit Produkten, die monatlich kündbar sind, überzeugt PΫUR seine Kunden und bieten ihnen ein unvergleichbares Angebot.

Pyur gehört zur Tele Columbus AG, einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten. Unter der Marke PΫUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint.

Regionale Kabelfernsehen Anbieter

NetCologne

Egal, ob es um Internet, Telefon, Kabel TV oder Mobilfunk geht, NetCologne bietet seit über 20 Jahren Privat- und Geschäftskunden sowie der Wohnungswirtschaft verlässliche und zukunftssichere Kommunikationstechnologie und -leistungen.

Das Verbreitungsgebiet des Kabelfernsehen Anbieters befindet sich im Großraum Köln, Bonn und Aachen mit den umliegenden Kreisen und Gemeinden.

Die Stärke von NetCologne ist ihr hochmodernes und zukunftssicheres Glasfasernetz, das mit über 27.000 Kilometern verlegten Kabeln zu einem der modernsten in ganz Europa zählt.

wilhelm.tel

Im Stadtgebiet Norderstedt sind derzeit 95 Prozent der gut 33.000 Haushalte direkt an das wilhelm.tel-Netz angeschlossen. In Hamburg ist das Unternehmen durch die Kooperation mit der größten Wohnungsgesellschaft der Hansestadt, der SAGA GWG, seit 2008 präsent und konnte seinen Verfügbarkeitsbereich damit auf einen Schlag enorm ausbauen. Aber auch im schleswig-holsteinischen Umland – in Henstedt-Ulzburg, Alveslohe, Wacken, Tangstedt (Kreis Stormarn) Kayhude, Itzehoe, Kaltenkirchen und Wedel – wächst das Netz stetig und breitet sich aus. Für die Gemeinde Rellingen nimmt wilhelm.tel den Vollausbau mit einem eigenen Glasfasernetz vor.

Darüber hinaus ist wilhelm.tel Kooperationspartner und Dienstleister anderer regionaler Kabelnetzbetreiber im südlichen Schleswig-Holstein: GWHtel (Halstenbek), pinnau.com (Pinneberg), SWN (Neumünster), tel.quick (Quickborn). Mit dem Partner willy.tel betreibt wilhelm.tel das Hamburger Glasfasernetz. Auch die Anbieter VSE NET im Saarland und htp in Hannover werden mit dem digitalen TV-Signal beliefert.

M-Net

M-net ist der führende Glasfaseranbieter Bayerns und bietet Telefon, Internet, Mobilfunk und TV für Privat- und Geschäftskunden an. Zudem wurde das 1996 gegründete Unternehmen mehrfach für sein Netz, den Kundenservice und seine Tarife ausgezeichnet; unter anderem im Jahre 2019 zum vierten Mal in Folge als Testsieger beim Branchen-Oscar, dem connect Festnetztest.

TV Anbieter herausfinden

Welcher Kabelfernsehen Anbieter an der jeweiligen Wohnadresse verfügbar ist, lässt sich durch die Verfügbarkeitsabfragen bei den Kabelnetzbetreibern herausfinden:

Bekommen Sie kein Ergebnis, hilft die Nachfrage nach Ihrem Kabelfernsehen Anbieter bei Ihrem Vermieter oder ein Blick an das schwarze Brett in Ihrem Treppenhaus.

Kabelfernsehen Kosten bei einer Mietwohnung

Häufig sind die Kabelfernsehen Kosten Teil der Mietnebenkosten. Der Vermieter hat in diesen Fällen ein Mehrnutzervertrag mit dem Kabelnetzbetreiber über die gesamte Liegenschaft geschlossen. Über den Mietvertrag behält sich der Vermieter vor, die Kosten des Kabelanschlusses über die Betriebskosten abzurechnen. Der Kabelanschluss ist dann Teil der Mietsache und kann nicht separat gekündigt werden.

Je nach Anbieter belaufen sich die Kosten auf 12,00 – 15,00 Euro monatlich. In der Regel ist der Mehrnutzervertrag günstiger. Sollte der Vermieter keinen Vertrag zur Versorgung der Mietwohnung mit Kabelfernsehen abgeschlossen haben, benötigen Sie einen Einzelnutzervertrag mit dem Anbieter des Kabelfernsehens.

Kabelfernsehen Anbieter Bezeichnung des Kabelanschlusses mtl. Kosten
Vodafone Kabel DeutschlandVodafone TV Connect15,00 Euro
UnitymediaDigitaler Kabelanschluss20,99 Euro
PYURKabelanschluss10,00 Euro